"Ich schieb mir noch ein drittes Ei
in die Kombi und los gehts!"
Hajo A.

Cartagena 2006, unser erstes fast 24h Rennen - Seite 3
Geschrieben von: Papa-Schlumpf   
Sonntag, den 26. Februar 2006 um 14:33 Uhr
Beitragsseiten
Cartagena 2006, unser erstes fast 24h Rennen
Seite 2
Seite 3
Seite 4
Seite 5
Seite 6
Seite 7
Seite 8
Seite 9
Alle Seiten

In der Dämmerung erreichen wir Cartagena. Beim Auffinden der Strecke stellen wir uns ein wenig Amateurhaft an, irgendwann überholt uns zufällig Klaus Maske und wir folgen im Windschatten.

An der Strecke angekommen erfahren wir, dass wir heute noch keine Box bekommen Au weh. Wir sind 5 dynamische Aufzünder mit drei Schlafgelegenheiten (einer unterm Klappdach, zwei auf der ungklappten Sitzbank hinten). Hierzu müssen wir mein Schlumpfenmobil ca. 30 min umräumen. Die Reise nach Rom wollen wir nicht spielen, d.h. der Stefan legt sich mit einer Matratze auf die beiden Mopeds in seinem Bus und der Polizeischlumpf schläft auf der Sitzbank vorne. Nachdem unsere Schlafgelegenheiten gerichtet sind, genehmigen wir uns aufgrund extremen Vitaminmangels den einen oder anderen Hopfentee Nach 21 h Fahrt mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von knapp 99 km/h mit Pausen war der Tag um ca. 2300 für mich zu Ende. Ach ja in Cartagena regnete es, egal am Montag muss die Strecke erst trocken sein.

5.2.2006
Wir erwachen um ca. 900 bauen unser Schlumpfenmobil um und suchen uns in Cartagena eine Örtlichkeit zum Frühstücken. Es tröpfelt noch leicht und wir finden ein gemütliches Cafe. Nach den ersten Cafes con Leche und einiger Croissants steigt das Stimmungsbarometer auf ca. 1025 mbar. Gegen 1300 begeben wir uns wieder zur Strecke. Das Fahrerlager wird inspiziert, wir treffen den Mathias mit dem Bernd, außerdem Charlie. Wir genehmigen uns ein Mittachessen in Form von Salat und Spagetti, erzählen uns Schwänke aus unserer Jugend und harren der Dinge, die auf uns zukommen werden. Die Jungens von 2D und Suzuki-Debus aus Siegen sind im Hinterland klettern und fragen andauernd an, wann wir unsere Boxen beziehen können … Gegen 1600 ist es dann soweit und wir beziehen die Box 11: „home sweet home“ Kaum zu glauben, was in einen T4 und auf so einen Anhänger so alles rein bzw. draufpasst.

Nachdem alles in der Box verstaut ist, lassen wir es aufgrund extremen Vitaminmangels 4 Uhr sein: Zeit für den Nachmittagtee In der Zwischenzeit hat es zu regnen aufgehört, nun muss es nur noch trocken werden …. Von Montag bis Freitag sind 2 GP-Rennen und ein 4h-Rennen geplant. Ich stehe mit einem Hopfentee in der rechten Hand vor einem Berg schwarzem Gold: 2 Sätze Michelin-Slicks, 1 Satz Pilot-Race, 2 Metzler K2, ein angefahrener Bridgstone R08 vom Wolle (der Winnerreifen, der uns im 4h-Rennen in Brünn auf den dritten Platz vorgefahren hat ) und zwei angefahrene K2. Hoffentlich reicht das, wenn nicht, ich habe ja die Ritsch-Ratsch-Klick-Geschenkekarte dabei, in den beiden Pirelli-Trucks wird notfalls der eine oder andere Reifen für mich dabei sein . Gegen 2100 suchen wir (inzwischen sind wir fast vollständig (11 von 13) eine Örtlichkeit zur Nahrungsaufnahme, wir enden bei einem Argentinier. Das Essen ist so goil, das wir die Räumlichkeit die ganze Woche aufsuchen werden. Für nicht einmal zwanzig Teuronen elfundzwanzig Vorspeisen, unzählige Hopfentees aufgrund des anhaltenden Vitaminmangels und zum krönenden Abschluss ein Rindersteak, von dem ich meinen Enkeln noch erzählen werde. Anlass zur Kritik gab eigentlich nur die etwas knapp bemessene Menge Brot … Gegen 2300 erreichten dann Jörg und Dirk unseren Argentinier, sodass wir vollständig waren. Dirk, Stefan und Ralf von 2D aus Karlsruhe, Stefan und Jürgen vom Suzuki-Händler meines Vertrauens, Mathias, Bernd, Dirk ("Ossi") und Jörg aus dem Siegerland. Das Schlumpfenteam ist durch den Web-Schlumpf, den Junior-Schlumpf, den Polizei-Schlumpf und meine Wenigkeit vertreten.
Irgendwann entschlummere ich und träume von meinen zukünftigen Heldentaten ….


 

Termine 2010

  • 29.03. - 01.04. Alcarras
  • 07.05. - 09.05. Most
  • 11.06. - 13.06. Brno
  • 25.06. - 27.06. Pannonia
  • 16.07. - 18.07. Slovakia
  • 21.08. - 22.08. Lausitz
  • 17.09. - 19.09. Most

prospeed racer cup 2010

SPORTBIKES (nach 11 von 11 Rennen)
1. Carsten Thiemann
204
2. Tom Gasteiger
167
3. Jens Krause
126
4. David Pfitzner
106
5. Martin Jochum
48
6. Peter Greppmair
41
7. Barbara Pulfer 39
8. Tom Wagenhofer 30