"Racing is life, everything else is just waiting."
Steve McQueen

Home Erfahrungsberichte Saison 2006 Regenschlacht von Brünn
Die Regenschlacht von Brünn
Geschrieben von: Web-Schlumpf   
Freitag, den 11. August 2006 um 23:54 Uhr
Beitragsseiten
Die Regenschlacht von Brünn
Seite 2
Seite 3
Alle Seiten

Automotodrom Brno, Tschechien. Eine meiner absoluten Lieblingsstrecken und seit Jahren fester Bestandteil jeder Saisonplanung. Die Vorfreude war entsprechend groß, doch die Wettervorhersagen liessen nichts gutes verlauten. Alle Prognosen sagten Regen für die gesamten drei Tage voraus. Aber egal, erstens kann man es eh nicht ändern und zweitens: wer glaubt schon den Wetterfröschen? ;-)

Bei Ankunft an der Strecke schüttete es wie aus Eimern, was uns aber nicht weiter störte. Schließlich war ja nur die Box einzuräumen und bis zum nächsten Morgen würde es sicher aufreissen.

Sonntagmorgen: Der Tag begrüsste uns mit leise aufs Transporterdach klopfenden Regentropfen. Also erstmal Kaffee machen und keinen Stress aufkommen lassen, denn "es kann ja nur besser werden". Traditionell war ich als letzter in der Box, Peter und Andi waren schon halbwegs munter. Wir teilten uns die Box mit vier anderen redlichen Aufzündern, Jörg und Markus aus dem Frankenland sowie Ulli und sein Kumpel Jürgen aus Hessen. Alle waren fleissig zugange und rüsteten auf Regenreifen um. Das hatten wir am Vorabend schon erledigt und konnten erst mal frühstücken und den anderen bei der Arbeit zusehen :-)

Ich fuhr auf die Strecke für meinen ersten Turn, mein erst zweites Mal überhaupt auf Regenreifen. Erstmal alles etwas vorsichtiger angehen und ein Gefühl für die Reifen bekommen, schließlich wollte ich die Fuhre nicht schon am ersten Vormittag ins Kiesbett werfen.
Am Nachmittag riss die Wolkendecke tatsächlich teilweise auf und die Strecke begann abzutrocken. Also wechselte ich auf ein paar ausgelutschte Dunlops aus meiner Zeit im Yamaha-Cup, die würden für ein bisschen Spaß auf halbwegs trockener Piste reichen. Bis auf Kurve 1 und einem Teil des Omegas war die Strecke so gut wie trocken und wir konnten noch für zwei Turns halbwegs vernünftig angasen. Das Leben war wieder schön!

Montagmorgen: Der Regen prasselte unüberhörbar aufs Dach und der Drang aus dem warmen Schlafsack zu klettern hielt sich in Grenzen. Irgendwann fiel mir ein, dass während des heutigen Tages die Qualifikationszeiten für die Rennen am Dienstag genommen werden sollten. Also wurde die Entscheidung gefällt lieber gleich raus zu gehen und ein paar Quali-Runden zu drehen. Das Wetter könnte zwar kaum noch schlechter werden, aber man weiss ja nie.
Als ich in unsere Box kam, hatte Peter unsere Mopeds bereits wieder auf Regenreifen umgerüstet - ein ausgezeichneter Service, daran könnte man sich gewöhnen!


 

Termine 2010

  • 29.03. - 01.04. Alcarras
  • 07.05. - 09.05. Most
  • 11.06. - 13.06. Brno
  • 25.06. - 27.06. Pannonia
  • 16.07. - 18.07. Slovakia
  • 21.08. - 22.08. Lausitz
  • 17.09. - 19.09. Most

prospeed racer cup 2010

SPORTBIKES (nach 11 von 11 Rennen)
1. Carsten Thiemann
204
2. Tom Gasteiger
167
3. Jens Krause
126
4. David Pfitzner
106
5. Martin Jochum
48
6. Peter Greppmair
41
7. Barbara Pulfer 39
8. Tom Wagenhofer 30