"Racing is life, everything else is just waiting."
Steve McQueen

Home Erfahrungsberichte Saison 2007 Papa punktet am Pann
Papa punktet am Pann - Seite 2
Geschrieben von: Web-Schlumpf   
Sonntag, den 01. Juli 2007 um 21:56 Uhr
Beitragsseiten
Papa punktet am Pann
Seite 2
Seite 3
Seite 4
Seite 5
Seite 6
Seite 7
Seite 8
Seite 9
Alle Seiten

Nach getaner Arbeit wurde erst einmal die obligatorische Hopfenkaltschale geöffnet und über den vergangenen Tag sinniert. Bei dieser Gelegenheit gesellte sich auch Heitzer in die Schlumpfen-Box, ein mächtig hässlicher aber durchaus sympathischer Zeitgenosse ;-) Am Abend fanden sich viele redliche Menschlinge im Streckenrestaurant ein um an dem von Robert organisierten Pasta-Essen zu partizipieren. Die Schlümpfe teilten sich einen Tisch mit dem Bauch-Racing-Team, einer geselligen oberbayrischen Truppe bestehend aus den hübschen Strobl-Brüdern Bauch und James sowie dem schnellen Pit.
Junior und Web verabschiedeten sich streberhaft nach zwei Hopfentees um für den bevorstehenden Tag noch frisches Reifenmaterial zu montieren. Papa zeigte sich höflicher und half den Strobls selbstlos bei der Verkostung des Gerstensaftes...

Der Samstag begann wie üblich mit einer doppelten Dosis wasserlöslicher, wachmachender Substanzen. Der Tag versprach interessant zu werden. Auf dem Zeitplan standen das zweite Zeittraining, ein Sprintrennen über 7 Runden sowie als Highlight ein 3h-Rennen von 1800-2100h.

Um 10 Uhr rollten die 600er zum 2. Qualifying um die Zeiten und Platzierungen des Vortages möglichst noch zu verbessern. Bei nur 10 Minuten Trainingszeit würde es jedoch nicht viele Versuche geben um noch mal ein Scheit nachlegen zu können. Web-Schlumpf ging die Sache relativ entspannt an und beendete die Qualifikation mit einer Zeit von 2:08,6. Zwar nicht grade ein Quantensprung, aber es reichte immerhin für die zweite Startreihe – Platz 8.

Ganz vorne hatte sich überraschend souverän ein redlicher Zünder italienischer Herkunft platziert. Carsten, das hässlich schnelle Nordlicht, kam (für seine Verhältnisse) "nur" auf Platz 5. Jens, ein ebenso hässliches Nordlicht, stand auf Vier, also direkt vor Web-Schlumpf. Junior, gesundheitlich etwas angeschlagen, hatte seine 2:21er Zeit vom Vortag leider nicht mehr verbessern können und stand somit auf dem 27.Startplatz. Bei seinen Starterqualitäten sollte das aber kein Problem sein...

Papa-Schlumpf war in Anbetracht der bevorstehenden 2. Qualifikation außergewöhnlich entspannt. Das Wissen um die sichere Qualifikation versetzte ihn in einen geschichtsträchtig ruhigen Gemütszustand, so dass er gar völlig aufs Zeittraining verzichtete und sich statt dessen lieber noch eine Tasskaff und ein großes Stück Kuchen einflösste. Am Ende reichte seine Vortags-Zeit gar noch für Startplatz 15.


 

Termine 2010

  • 29.03. - 01.04. Alcarras
  • 07.05. - 09.05. Most
  • 11.06. - 13.06. Brno
  • 25.06. - 27.06. Pannonia
  • 16.07. - 18.07. Slovakia
  • 21.08. - 22.08. Lausitz
  • 17.09. - 19.09. Most

prospeed racer cup 2010

SPORTBIKES (nach 11 von 11 Rennen)
1. Carsten Thiemann
204
2. Tom Gasteiger
167
3. Jens Krause
126
4. David Pfitzner
106
5. Martin Jochum
48
6. Peter Greppmair
41
7. Barbara Pulfer 39
8. Tom Wagenhofer 30