"Irgendwann kommt der Tag, an dem
ich schneller bin als Papa-Schlumpf"
Junior

Home Erfahrungsberichte Saison 2007 Papa punktet am Pann
Papa punktet am Pann - Seite 3
Geschrieben von: Web-Schlumpf   
Sonntag, den 01. Juli 2007 um 21:56 Uhr
Beitragsseiten
Papa punktet am Pann
Seite 2
Seite 3
Seite 4
Seite 5
Seite 6
Seite 7
Seite 8
Seite 9
Alle Seiten

High Noon – die Boxengasse wurde zum Sprintrennen der 600er geöffnet. Nach der Besichtigungsrunde nahmen 28 Freizeithelden Aufstellung auf Start-Ziel, Robert entließ die Meute in zwei Aufwärmrunden. Doch schon zwischen Kurve 5 und 6 hüllte sich die Strecke plötzlich in dicke Rauchschwaden. Als sich der Nebel des Grauens langsam in den Wald zurück zog, erkannte man Pechvogel Jens, dessen Motor wohl eben in die ewigen Ölfelder eingegangen war, in die Wiese ausrollen.
Der Rest des Feldes nahm ohne weitere Zwischenfälle seine Startpositionen ein. Carsten grüßte noch freundlich zu Web-Schlumpf, der grüßte zurück um ebenfalls Glück und Erfolg zu wünschen. Web war nervös wie immer. Er war noch nie ein talentierter Starter, auch Jens' verwaister Startplatz vor ihm würde mit höchster Wahrscheinlichkeit keinen nennenswerten Vorteil bringen.

Robert entfernte sich von der Startaufstellung. Die Ampel ging an, Motoren heulten auf, Ampel aus, und die wilde Meute stürmte nach vorn wie eine von Geparden gejagte Herde Gazellen. Web kam gar nicht mal so schlecht weg, gefühlsmäßig höchstens 1 Platz verloren, kurz vor der ersten Kurve drückte sich noch Heinz G. vorbei, der von Position 3 gestartet war. Im Verlauf der ersten Runde verlor Web-Schlumpf noch einen weiteren Platz an Thomas W., am Ende der Runde klaffte eine kleine Lücke zum vorderen Pulk. Nach zwei weiteren Runden lief Web auf einen Gegner auf, der wohl bereits Konditionsschwächen zeigte, und vollstreckte Ende Start/Ziel. Kurz darauf war auch Thomas W. wieder in Schlagdistanz und wurde ebenfalls Ende S/Z auf der Bremse in Atome gespalten ;-) Danach blieb Web-Schlumpf nur die Flucht nach vorn um mögliche Konterversuche abzuwehren. Wie der Name Sprint schon beschreibt, war das Rennen dann nach recht kurzer Zeit vorbei und Web wurde als Siebter abgewunken. Während der letzten Runden hatte er noch an der einen oder anderen Ecke etwas Zeit gefunden und sich auf eine 2:06,5 gesteigert, was ihn sehr zufrieden stimmte :-)
Junior hatte in der Zwischenzeit seine eigenen Kämpfe ausgefochten und rollte als erschöpfter 22. zum Parc fermé, wo bei Robert freundlicherweise jeder erst mal ein angenehm gekühltes Wasser spendiert bekommt.
Carsten stand als Dritter auf dem Treppchen, doch den Sieg hatten diesmal Richard R. und Francesco C. unter sich ausgemacht. Richard R. legte als Zweiter mit 2:03,2 eine respektable schnellste Rennrunde hin...

Nach der Mittagspause durften die Kilo-Fahrer ihre Kräfte und Testosteronpegelstände messen. Junior und Web begaben sich auf den Hügel hinter der neuen zusätzlichen Boxenanlage um dem Schauspiel beizuwohnen und Papa's Gegner mit ihren nackten, weißen Bäuchen zu blenden ;-)
Papa-Schlumpf kam als 15. am Ende eines großen Pulks aus Kurve 2. Er stritt sich einige Runden lang mit einem Zynder dessen Kombi und Moped ebenso leuchteten wie die Bäuche des Schlumpfen-Teams, nur dass dieser nicht leichenblass sondern Orange war. Die beiden wechselten des öfteren ihre Positionen, irgendwann musste Papa dann aber abreißen lassen und fuhr ein relativ einsames Rennen bis zur Flagge. Etwa zur Rennmitte verabschiedete sich Gonzo mit einem spektakulären Abflug in Kurve 7, und so wurde Papa als 14. abgewunken.
Nach der ein oder anderen Gedenkminute zurück in der Schlumpfen-Box bemerkte er dann irgendwann "Hey, dann hab ich ja sogar Punkte geholt!!!" und seine Ohren bekamen Besuch.... ;-)


 

Termine 2010

  • 29.03. - 01.04. Alcarras
  • 07.05. - 09.05. Most
  • 11.06. - 13.06. Brno
  • 25.06. - 27.06. Pannonia
  • 16.07. - 18.07. Slovakia
  • 21.08. - 22.08. Lausitz
  • 17.09. - 19.09. Most

prospeed racer cup 2010

SPORTBIKES (nach 11 von 11 Rennen)
1. Carsten Thiemann
204
2. Tom Gasteiger
167
3. Jens Krause
126
4. David Pfitzner
106
5. Martin Jochum
48
6. Peter Greppmair
41
7. Barbara Pulfer 39
8. Tom Wagenhofer 30