"Ich schieb mir noch ein drittes Ei
in die Kombi und los gehts!"
Hajo A.

Home Erfahrungsberichte Saison 2007 Saisonfinale Brno
Schlumpfiges Saisonfinale in Brno
Geschrieben von: Web-Schlumpf   
Samstag, den 13. Oktober 2007 um 21:36 Uhr
Beitragsseiten
Schlumpfiges Saisonfinale in Brno
Seite 2
Seite 3
Seite 4
Seite 5
Alle Seiten

Der Donnerstag war wie alle Tage an denen es zur Rennstrecke geht. Das allseits ungeliebte Verladen der Mopeds und allem was so dazu gehört in Transporter und auf Anhänger. Die lange Fahrt zur Strecke mit obligatorischem Zwischenstopp im Schnellgerichtrestaurant. Da es nach Brünn ging, zum prospeed Saisonfinale, hätten wir den Weg auch mit verbundenen Augen finden können - trotzdem laberte die Navi-Tante ständig ungefragt dazwischen um uns ihre ach so gute Streckenkenntnis zu beweisen.

Im Fahrerlager angekommen begrüßten wir unsere inzwischen zahlreichen Freunde und Bekannte, und machten uns ans noch unbeliebtere Abladen des Hängers usw....

Der Freitag hielt direkt ein recht straffes Programm bereit. Kurz nach Mittag Qualifikationstraining und am Spätnachmittag schon die ersten Rennen. Also waren nach kurzer Einrollphase gleich vorzeigbare Zeiten gefragt, um nicht von allzu weit hinten ins Rennen gehen zu müssen.

Papa trieb diese Situation mal wieder Schweißperlen auf die Stirn, weil er sich würde anstrengen müssen um unter die ersten 44 zu kommen. Aber das kommt halt davon wenn man meint in der völlig überfüllten 1000er-Klasse fahren zu müssen... ;-)

Mich persönlich beschäftigte dagegen vielmehr die Tatsache, dass Carsten, David, Jens und Lutz hier Anfang Juni mit 2:15er und 16er Rundenzeiten unterwegs waren. Meine schnellste Zeit aus 2005, es war eine mittlere 2.18, sah dagegen doch ziemlich lau aus. Um halbwegs vorne mitfahren zu können würde ich also noch die eine oder andere Sekunde finden müssen. Da die Saison bisher aber durchaus gut für mich verlaufen war, vertraute ich einfach darauf dass auch hier die Zeiten schon kommen würden.

Spätestens als zum Ende des freien Trainings eine 17er auf dem Rundenzeiter stand war ich guten Mutes. Mit etwas Glück würde es vielleicht schon für die zweite Startreihe reichen, und im Rennen wird's ja traditionell noch immer etwas schneller.

Qualifying: Gleich in meiner ersten fliegenden Runde ließ ich die gute alte R6 für meine Verhältnisse recht geschmeidig um die Strecke laufen. Und da ich verkehrstechnisch Glück hatte, konnte ich direkt ein paar fast freie Runden aneinander hängen. Leider hatte wohl jemand den Laptimer-Sender von der Boxenmauer genommen, jedenfalls zeigte das Display alles außer aktuelle Zeiten an. Ich fühlte mich aber sauschnell und so brach ich meine Zeitenjagd bald ab als ich auf einen riesigen Pulk auflief...
Zurück in der Box erzählte David, dass er ebenfalls kein Zeitensignal hatte, er sich aber sauschnell gefühlt hatte. Eine gefühlte 14er Runde war da mit Sicherheit dabei ;-)

Ein Blick auf das offizielle Ergebnis offenbarte zwar, dass es leider tatsächlich nur eine gefühlte Vierzehner war, aber die hohe 16er reichte immerhin für Startplatz 3. Erste Reihe, Mann! Am liebsten hätte ich mir zur Feier des Tages gleich ein Feierabendbier aufgemacht, aber halt! Da war ja noch das erste Rennen über 7 Runden zu fahren...

David war noch ein paar Zehntel schneller und durfte sich auf den zweiten Startplatz stellen. Carsten stand auf vier, Lutz auf sechs und Jens auf acht. Für Junior lief es leider alles andere als gut, seine Gixxe schoss und spuckte Feuer dass es eine Pracht war und wollte auch nicht über 12000 drehen. So musste er sich, grade noch innerhalb der 115%, ganz hinten in der Startaufstellung platzieren.

Unsere Boxennachbarn AndiGixxer und Nofearchris standen auf den Plätzen 22 respektive 12. Ansgar, der sich die Box mit den beiden und auch Jörg_7 und Dr.Kies teilte, hatte sich die Pole gesichert.

Papa-Schlumpf, der mit sich und seinem Fahrwerk haderte, kämpfte sich auf Startposition 39 und hatte somit fürs Rennen eine große Aufgabe vor sich... ;-)


 

Termine 2010

  • 29.03. - 01.04. Alcarras
  • 07.05. - 09.05. Most
  • 11.06. - 13.06. Brno
  • 25.06. - 27.06. Pannonia
  • 16.07. - 18.07. Slovakia
  • 21.08. - 22.08. Lausitz
  • 17.09. - 19.09. Most

prospeed racer cup 2010

SPORTBIKES (nach 11 von 11 Rennen)
1. Carsten Thiemann
204
2. Tom Gasteiger
167
3. Jens Krause
126
4. David Pfitzner
106
5. Martin Jochum
48
6. Peter Greppmair
41
7. Barbara Pulfer 39
8. Tom Wagenhofer 30